Naturheilpraxis Halfing

Denise Klimmer-Dürrbeck, Heilpraktikerin

Termine & Praxisbetrieb

Übersicht

 

 

Termin vereinbaren

Grafik

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren? Rufen Sie mich einfach während meiner Sprechzeiten an oder senden Sie mir eine E-Mail.
Außerhalb der Sprechzeiten und während der Behandlung anderer Patienten können Sie gerne auf dem Anrufbeantworter Ihren Namen, Ihre Telefonnummer und den Grund Ihres Anrufs hinterlassen. Ich rufe Sie schnellstmöglich zurück.

Bei homöopathischen Behandlungen ist nach der Erstanamnese, die immer persönlich in der Praxis erfolgt, häufig ein Telefongespräch für weitere Behandlungen ausreichend. Ich biete Ihnen deshalb neben den Praxiszeiten auch Telefonsprechstunden an. Hierfür benötigen Sie keinen Termin. Rufen Sie mich einfach während der unten stehenden Telefonsprechzeiten an.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich manchmal bei Ihrem Anruf bereits im Gespräch mit einem anderen Patienten bin. In diesem Fall hinterlassen Sie bitte ebenfalls auf dem Anrufbeantworter Ihren Namen, Telefonnummer und den Grund Ihres Anrufs. Ich rufe Sie schnellstmöglich zurück.

Telefon:  08055 / 36 34 025
Mail:  termine@naturheilpraxis-halfing.de

» zurück zur Übersicht

 

Sprechzeiten

Grafik

Telefonsprechstunde

Mo, Di, Mi, Fr   07:30 - 08:00 Uhr
Mo, Mi   19:00 - 20:00 Uhr

Praxiszeiten

Mo, Di, Mi, Fr   08:00 - 11:30 Uhr
Mo, Mi   16:00 - 19:00 Uhr

 

» zurück zur Übersicht

 

Behandlungskosten

Grafik

Die Abrechnung erfolgt nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH).

Patienten, die privat krankenversichert sind, erhalten die Heilpraktikerbehandlung je nach ihrem Tarif ganz oder teilweise erstattet. Ebenso gesetzlich versicherte Patienten mit einer privaten Zusatzversicherung. Hier bitte ich Sie, Ihre Erstattungssätze bei Ihrer Versicherung zu erfragen.
Beihilfeberechtigte Patienten bitte ich um Angaben darüber, ob es sich um Landes- oder Bundesbeihilfe handelt.
Bei Versicherten der Postbeamtenkrankenkasse benötige ich die Gruppierung.
Wenn Sie bei der Bundeswehr beschäftigt sind, informieren Sie mich bitte ebenfalls vor der Behandlung.
Diese Angaben sind jeweils nötig, um eine möglichst gute Erstattung für Sie zu erreichen. Im Zweifelsfall sollten Sie mit Ihrer Versicherung vorab klären, ob bzw. in welcher Höhe sie die Leistungen erstattet.
Gesetzlich krankenversicherte Patienten ohne Zusatzversicherung übernehmen die Kosten für den Heilpraktiker selbst.

Beispiele aus dem Gebührenverzeichnis:

[WICHTIG: Die Gebührensätze hängen von Ihrer individuellen Versicherungssituation ab. Die angegebenen Beträge sind deshalb nur Anhaltswerte und unverbindlich.]

• Durchführung des vollständigen Krankenexamens mit Repertorisation  
      - nach den Regeln der klassischen Homöopathie41,00 €
      - Folgeanamnese 35,00 €
• Eingehende, das gewöhnliche Maß übersteigende Untersuchung 12,50 €
• Kurze Information, auch mittels Fernsprecher 3,20 €
• Beratung, auch mittels Fernsprecher 8,20 €
• Teilmassage (z. B. Arm) 5,50 €
• Großmassage (z. B. Rücken) 10,50 €
• Eigenblutbehandlung 10,30 €
• Infusion bis 15 Min. 8,70 €
• Infusion länger als 15 Min. 12,80 €
• Blutentnahme 3,60 €

 

» zurück zur Übersicht

 

Anfahrt

Grafik

Meine Praxis befindet sich in der Simsseestraße 16 in 83128 Halfing.

Wenn Sie Halfing in Richtung Bad Endorf verlassen, biegen Sie nach dem Edeka-Markt und der Pizzeria links in die Simsseestraße ein. Nach ca. 100m erreichen Sie Hausnummer 16.

» Anfahrtskizze vergrößern

 

» zurück zur Übersicht

 

 

Häufige Fragen

• Gibt es einen homöopathischen Notdienst? »

Ja. Unter der Nummer 0172 / 96 19 112 erreichen Sie rund um die Uhr einen erfahrenen Homöopathen.
Weitere Informationen zu diesem Dienst finden Sie unter » www.homoeopathischer-notdienst.de .

Wichtiger Hinweis: Bitte verständigen Sie bei schweren Fällen sofort auch den Notarzt!

» Beitrag schließen

 

• Was ist und macht ein Heilpraktiker? »

Heilpraktiker unterliegen dem "Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung", kurz Heilpraktikergesetz ( » HeilprG ).
Wir dürfen die Heilkunde ausüben, ohne als Arzt bestallt zu sein. Dazu werden wir vom Staatlichen Gesundheitsamt geprüft und erhalten von diesem die Erlaubnis zur Heilkunde. Der Heilpraktiker selbst muss körperlich und geistig gesund sowie zuverlässig sein.

Nach der Berufsordnung für Heilpraktiker ( » BOH ) üben wir unsere Tätigkeit „nach bestem Wissen und Gewissen sowie nach den Erfahrungen der heilkundlichen Überlieferungen und dem jeweiligen Erkenntnisstand der Heilkunde aus“.
Wir unterliegen wie Ärzte der Schweigepflicht.
Laut Berufsordnung sind wir „zur ständigen Weiterbildung in den von uns ausgeübten Disziplinen verpflichtet“.

» Beitrag schließen

 

• Wo sind die Grenzen der Naturheilkunde bzw. eines Heilpraktikers? »

Heilpraktiker üben ihren Beruf eigenverantwortlich und sorgfältig aus. Unsere Tätigkeit ist durch Gesetze und Verordnungen geregelt. Behandlungsverbot für Heilpraktiker besteht generell bei allen Krankheiten, die im Infektionsschutzgesetz erwähnt sind sowie bei Geschlechtskrankheiten.
Im Regelfall können wir keine bildgebenden Verfahren, wie z. B. Röntgenaufnahmen einsetzen. Wir dürfen keine Geburtshilfe leisten, keine verschreibungspflichtigen Medikamente oder Betäubungsmittel verordnen und keine Zahnheilkunde ausüben.
Schließlich liegt es in der Verantwortung des Therapeuten zu erkennen, wann wir unsere Patienten z. B. an einen Facharzt weiter leiten sollten bzw. wann weitere Diagnosen oder Operationen notwendig sind.
Bei schwerwiegenden oder gar lebensbedrohlichen Krankheiten mit weitreichenden strukturellen Veränderungen können wir mit naturheilkundlichen Verfahren unterstützend eingreifen, aber nicht heilen.

» Beitrag schließen

 

» zurück zur Übersicht